Herausforderung zum TTIP-Rede-Duell mit der CDU GL

Mann im Anzug mit BoxhandschueOffener Brief
an die CDU Bergisch-Gladbach

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der letzten Ratssitzung am 3. November wurde die Resolution zu TTIP, CETA, TiSA etc. auf Ihren Wunsch aufgrund von Informationsdefiziten vertagt.

Die Bürgerinitiative „Gl-gegen-TTIP“ fordert die Gladbacher CDU daher zu einem öffentlichen TTIP-Rede-Duell heraus.

Thema werden die harten Fakten, Gutachten etc. rund um TTIP, CETA und andere bereits ratifizierte Handelsabkommen sein. Wir schlagen vor, dass sowohl die CDU als auch die BI zwei Ortspolitiker ins Rennen schicken können.

Da das Thema fast alle Arbeitsebenen der Kommunen betrifft, ist es ein absolutes Muss-Thema für jeden Kommunalpolitiker. Im Ausschuss für Anregungen und Beschwerden gab es von der CDU ja auch schon durchaus fundierte Redebeiträge.

Die SPD-Ratsfraktion hatte sich offensichtlich besser vorbereitet und war bereit, den Antrag der BI, wie zuvor in den anderen großen Städten der Rheinschiene, mitzutragen.

Das Rede-Duell soll ein informativer und ausgewogener Diskurs zum Thema Freihandelsabkommen sein und helfen den Informationsstau bei der CDU zu beheben.

Ortseingangsschild mit TTIPAls Datum schlagen wir Mitte Januar 2016 vor. Bis dahin sollte es möglich sein, dass sich die Vertreter der CDU zu den Fakten belesen. Gerne sind wir auch bereit, Informationsmaterial zu jedem Thema zur Verfügung zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Bürgerinnen und Bürger gegen TTIP Bergisch Gladbach

Offenes Treffen der Bürgerinitiative, Do. 26.11.2015, 19h

ttip-termin-nov2015_3Nach einer großartigen Demonstration in Berlin wird auch der Politik langsam deutlich, dass die Bürgerinnen und Bürger TTIP & CETA ablehnen. In Umfragen liegen die Gegner klar vorn. Trotzdem sind die politischen Entscheidungsträger noch nicht zu Stopp bereit und wir müssen weiter informieren und überzeugen, um damit Druck zu machen.
Ein  Teil der Kampagne vor Ort ist der Bürgerantarge an den Rat der Stadt Bergisch Gladbach, in der die Auswirkung von TTIP auf die Kommune aufgezeigt wird. Bergisch Gladbach soll ein „TTIP-freie Zone“ werden. Es muss aber auch darum gehen die Bevölkerung über die Auswirkungen von TTIP & CETA zu informieren.
Wir machen weiter, denn die Entscheidung ist nur aufgeschoben und nicht aufgehoben. Ziel sollte es sein, dass überparteiliche und offene Bündnis „Bürgerinnen gegen TTIP GL“ zu vergrößeren und auch weitere unabhängige Aktive und wichtige Organisationen einzubinden.

Offenes Treffen:
Donnerstag, 26. November 2015, 19 Uhr
Grüner Treff,  Paffrather Str. 84, 51465 Bergisch Gladbach
Nähe S-Bahnhof Stadtmitte

Stadtplan hier:
https://www.google.de/maps/place/DIE+GR%C3%9CNEN+Bergisch+Gladbach/@50.9942392,7.1240844,15z/data=!4m2!3m1!1s0x0:0x6cdd89536d7d561d

Themen:
– Kommunales Bürgerbegehren gegen TTIP
– Veranstaltung zur Fachinformation zu TTIP, CETA und TISA
– Reader für den Informationsbedarf einiger Rstamitglieder zusammenstellen
– Straßen, Flyer und Plakataktion
– Weitere Bündnispartner gewinnen und einbinden.