Lokales Bündnis gegen TTIP & CETA gestärkt!

infostand-ttip-11-10-2014_2“Wir sind begeistert!“ Alleine am Samstag haben zahlreiche Aktive im Rheinisch-Bergischen Kreis 500 Unterschriften für die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA auf den Straßen gesammelt. An vielen Orten haben sich unabhängig voneinander Bürgerinnen und Bürger aktiviert, sich dem europaweiten Aktionstag am Samstag, den 11. Oktober 2014 angeschlossen und auf eigene Faust gesammelt.

In Wermelskirchen und Rösrath wurde auf der Straße gesammelt. Allein in Bergisch Gladbach hat es an vier Stellen Sammelaktionen (1x Schildgen, 3x Stadtmitte) gegeben. Hier standen Menschen von verschiedene Organisationen mit vielen unorganisiert bewegten Bürgerinnen und Bürgern zusammen. „Bürger gegen TTIP GL“, Attac, Campact, Mehr Demokratie e.V., die meisten parteilos aber auch Linke, Die Partei, Piraten und Grüne. An vielen Orten in ganz Europa wurden Unterschriften gesammelt und so etwa 250.000 Unterschriften auf Papier zusammen gebracht! Das ergab eine Hochrechnung auf Grundlage von über 1.000 SMS, die CAMPACT von den Veranstalter/innen erhielten.

Damit sind nach nicht einmal eine Woche nach Start der Unterschriftenkampagne schon die Hälfte des Ziels von einer Million Unterschriften beisammen. Denn online hat das „Stop TTIP“-Bündnis europaweit schon über 500.000 Unterschriften zusammengebracht.

Die EU-Bürgerinitiative „Stopp TTIP“ wurde zusammen mit 250 Organisationen aus ganz Europa genau zum richtigen Zeitpunkt gestartet. Denn das Ringen um die Handelsabkommen spitzt sich zu: Ende September hatte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Unterzeichnung von CETA auf dem EU-Kanada-Gipfel verhindert – und Neuverhandlungen zu den umstrittenen privaten Schiedsgerichten verlangt. Dass Gabriel auf einmal so entschieden gegen CETA vorgeht, ist dem Druck der SPD-Basis geschuldet. Und ein großer Erfolg unseres Protests.

infostand-ttip-11-10-2014_1Tomás M. Santillan, Sprecher des Bündnisses „Bürger gegen TTIP Bergisch Gladbach“ meint: “Die Kampagne gegen TTIP & CETA hat sich an diesem Wochenende deutlich verbreitert und auch unser lokales Bündnis hat sich verstärkt. Unsere Botschaft ist klar: Hunderttausende in ganz Europa sagen laut „NEIN!“ zu den geplanten Freihandelsabkommen der EU. Jetzt ist es an der Politik zu reagieren! Statt Profitinteressen von Konzernen müssen Menschenrechte, Demokratie und Umwelt in der Handelspolitik an erste Stelle gesetzt werden.“

Wer unterschreiben will kann die Unterschriftenliste hier im Webformular anfordern oder als PDF hier herunterladen und selbstausdrucken oder direkt ONLINE unterschreiben bei: http://stop-ttip.org/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *